Philosophieren. Selbst denken. Miteinander reden.

www.philoPAGE.de des philoSOPHIA e.V. - philosophische und kulturelle Bildung seit 1991



 


Akteure&Projekte



Akteure & Projekte


Cachen & Philosophieren



Philosophieren kann man überall zu fast allen Themen.
philoSOPHIA entwickelt und realisiert Thematisches Geocaching zu philosophischen Fragestellungen oder speziell zu einzelnen Philosophen, gern bezogen auf regionale philosophiegeschichtlich interessante Ereignisse.

weitere Informationen ...




DenkWege - Philosophische Projektwochen mit Schulen



Im Jahr 2004 starteten wir in Kooperation mit der Evangelischen Akademie in Thüringen, dem Thüringer Kultusministerium und der Kinder- und Jugendstiftung Jena ein langfristiges Projekt für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse, in dem wir mit ihnen zu politischen, kulturellen, sozialen und natürlich auch zu ethischen und philosophischen Fragen philosophieren.
Wir sprechen die Lehrerinnen und Lehrer an, die sich in ihrem Schulalltag darum bemühen, Wertvorstellungen zu vermitteln, Einsichten in schwierige gesellschaftliche Zusammenhänge und Lebensfragen zu ermöglichen und bei ihren Schülerinnen und Schülern selbständiges Denken zu fördern.

Die Stiftung Bürgermut präsentiert 1000 beste Bürgerideen Deutschlands als "Weltbeweger": Die DenkWege sind dabei!
Zur DenkWege-Präsentation mit Projektbeschreibung und Grundlagendokumenten ...






DenkWege zu Luther



Von 2009 bis 2017 hat sich philoSOPHIA als konzeptioneller Berater, durch Referenten, Teamer und mit Fachpublikationen sowie zeitweise als Projektleitung am bundesweiten Jugendbildungsprojekt zur philosophischen, kulturellen und religionskundlichen Bildung mit Jugendlichen "DenkWege zu Luther" beteiligt. Das Projekt war das Jugendbildungsprojekt der Lutherdekade zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017.

Weitere Informationen zum Projekt ...
Publikationen/Praxishandreichungen u.a. zum Philosophieren mit Jugendlichen und Multiplikatoren im Projekt ...






Jugend Demokratie Werte



Das Projekt des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten (AdB) in enger Zusammenarbeit mit dem philoSOPHIA e.V. wurde 1997/1998 realisiert. Es war ein Forschungsprojekt zur Vermittlung demokratischer Werte in der politischen Jugendbildung. Die Ergebnisse des Projektes sind in der Broschüre "Demokratie und Werte" erschienen.
Sie legt eine inhaltliche und methodische Grundlage für das praktische Philosophieren mit Jugendlichen und ist dabei auch Anregung für andere Jugend- und Erwachsenenbildner.
So wird u.a. das „Sokratische Gespräch“ in der Nelson-Heckmann-Tradition ausführlich kritisch reflektiert.

Zur Publikation ...






Moderne Lebenskunst



Ziel des einjährigen Projektes 2001 war die Entwicklung und Erprobung von Seminaren zur Übung von demokratischen und humanen Lebensführungs- Kompetenzen durch Jugendliche für Jugendliche in Ostdeutschland in Anknüpfung an die philosophischen Traditionen des Nachdenkens über ein gutes und schönes Leben (Lebenskunst und Lebenskönnerschaft).

Erste Ergebnisse wurden vorgestellt in:
Ermutigung zur Zivilcourage: Beiträge politischer Bildung zu einer Kultur der Anerkennung und Vielfalt / Gemeinsame Initiative der Träger Politischer Jugendbildung GEMINI). Barbara Menke ... (Hrsg.). Wochenschau-Verl., 2002. - 263 S. ISBN 3-87920-336-9
Das Thema philosophischer Lebenskunst bzw. Lebenskönnerschaft in der modernen westlichen Gesellschaft blieb auch weiterhin ein zentrales Thema unserer Arbeit.

Das Projekt wurde gefördert durch das Bundesjugendministerium (BMFSFJ) im Aktionsprogramm "Jugend für Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus"






Regionale Geistesgeschichte, Bildung und Tourismus in der Dübener Heide und Umgebung



In dem Projekt von Juni 2008 bis November 2009 wurden spezifische lokale und regionale geistesgeschichtlich interessante Ereignisse und Persönlichkeiten ermittelt und zu dieser Geschichte Bildungs- und bildungstouristische Angebote entwickelt.

Dabei interessierten nicht nur die großen bekannten Persönlichkeiten von Melanchthon und Luther über Novalis bis Nietzsche, sondern auch unbekanntere und vergessene bzw. übersehene Personen und Ereignisse.
Da sich Lebensphilosophien in Lebensformen ausdrücken und gerade darin interessant, wertevermittelnd und orientierend werden, richtete sich der Blick auch auf Originale, vorbildhafte Existenzen oder Außenseiter in den Dörfern und Städten der Region. Das waren auch literarische Gestalten, insofern sie einen regionalen Bezug haben, wie etwa Michael Kohlhase.

Ergebnisse des Projektes fließen u.a. in unser Angebot zum Cachen & Philosophieren ein.






Wendezeiten-Zeitenwende im Jahr 1989/90: Dissidenten als Zeitzeugen



In dem politisch-historischen Zeitzeugenprojekt haben zwischen Juni und Dezember 2011 fünf tschechoslowakische und fünf DDR- Dissidenten im Rahmen von 45 Einzelveranstaltungen vor allem mit Jugendlichen, aber auch mit Multiplikatoren Gespräche und Seminare durchgeführt. Sie verdeutlichten in den Veranstaltungen anhand ihrer eigenen Erfahrungen als Zeitzeugen den Charakter der sozialistischen Regime und erläuterten auch die Motive, Ziele und Aktivitäten ihres oppositionellen Verhaltens.

Auf dieser Projekt-Homepage finden sich Beiträge der Zeitzeugen zu ihren Lebensgeschichten und Erfahrungen sowie weiteres begleitendes Material, das sich mit diesen Themen befasst.

Das umfangreiche Projekt, das überwiegend in Ostdeutschland realisiert wurde, wurde auf eine großzügige und unkomplizierte Weise durch die Bundeszentrale für politische Bildung gefördert und damit ermöglicht.






Zukunftswerkstatt Kinderrechte - Für eine kindgerechte Stadt Erfurt



So der Titel einer kleinen historisch-politisch-philosophischen Studie, die nach zweijähriger Konzeptentwicklung im Oktober 1994 der kommunalen Öffentlichkeit in Erfurt übergeben wurde.
Hierin wurde ein Vorschlag für die Gestaltung politischer Partizipationsmöglichkeiten von Kindern auf kommunaler Ebene im Sinne einer Politik nicht nur für, sondern von und mit Kindern entwickelt.
Es wurde die Idee einer kommunalen Kinderinteressenvertretung
"KID's" (Kinder im Dialog ` selbstbestimmt, sensibel, suchend)
auf der Grundlage paritätischer Zusammenarbeit von Kindern und Erwachsenen vorgestellt, die sich in einem Zwischenstatus von freiem und öffentlichen Träger bewegt.
Die Studie ist noch in wenigen Restexemplaren vorhanden und kann bei philoSOPHIA bestellt werden.







 


Philosophieren. Selbst denken. Miteinander reden. | philoPAGE.de des philoSOPHIA e.V. - philosophische und kulturelle Bildung seit 1991


„Eine goldene Regel: Man muß die Menschen nicht nach ihren Meinungen beurteilen, sondern nach dem, was diese Meinungen aus ihnen machen.“Georg Lichtenberg