Philosophieren. Selbst denken. Miteinander reden.

www.philoPAGE.de des philoSOPHIA e.V. - philosophische und kulturelle Bildung seit 1991



 


Veranstaltungen



Seminare, Gesprächs- und Lektürekreise


Unsere Veranstaltungen werden laufend ergänzt.
Wir informieren hier auch über ausgewählte philosophisch interessante Angebote unserer Kooperationspartner.

Interessenten melden sich bitte wenn nicht anders angegeben hier:
Zum Kontakt ...




Gesprächs- und Lektürekreise



Magdeburg: Philosophischer Salon
Seit September 2018 leitet unser Vorstandsmitglied Carsten Passin in Magdeburg in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung einen Philosophischen Salon. Thematisch geht es um philosophische Anregungen zur Lebensführung.
Das Programm vom 2.Halbjahr 2019 als PDF
Das Programm vom 1.Halbjahr 2019 als PDF
Das Programm von 2018 als PDF




Deutschland und Südtirol: Jahresprogramm Philosophische Seminare Dr. Gerd B. Achenbach
Unser Ehrenmitglied, der Gründer der Philosophischen Praxis, bietet wieder wie gewohnt sehr interessante philosophische Seminare in Deutschland und Südtirol an. Wir empfehlen eine schnelle Anmeldung.
Zu den Seminaren ...
Zu den Freitagsvorträgen ...




Erfurt: Lektüre und Gespräch:
1. Augustinus - Die Bekenntnisse
2. Michel de Montaigne - Die Essais.

Informationen über beide regelmäßig stattfindende Reihen bei der Gesprächsleiterin Dorothea Höck.
Zum Kontakt ...




Erfurt und Gotha: Philosophische Salongespräche. Mitreden zu lebenspraktischen Themen
Einmal monatlich an einem Donnerstag lädt unser Mitglied, die Philosophische Prakikerin Dorothea Höck, um 19.30 Uhr in die Bohlenstube des » Cafés & Restaurants Nüsslein am Wenigemarkt in Thüringens Landeshauptstadt Erfurt zum philosophischen Salon zu überaus interessanten Themen ein. Ein ähnliches Angebot, ein Philosophisches Cafe, unterhält sie auch in Gotha.
Informationen und Kontakt ...






Seminare und Tagungen



27. bis 29. Dezember 2019 Jahresabschlußseminar
Unser Jahresabschluß mit Themen der Teilnehmer und dem traditionllen Muschelessen.
Ort: Gniest




13. bis 15. Dezember 2019 Realsozialistische Lebenserfahrungen in der DDR zwischen Ideal und Wirklichkeit – ein Seminar für gelernte DDR-Bürger und Interessierte aus dem Westen.
Im 30.Jahr nach dem Mauerfall und dem damit eingeleiteten Ende der DDR reflektieren wir rückblickend das Leben in der DDR und die Veränderungen in den Sichtweisen der Teilnehmer auf Staat und Gesellschaft der DDR: Welche Erfahrungen haben die Teilnehmer politisch und in ihrem Lebensalltag gemacht, wie haben Menschen im Westen die DDR damals wahrgenommen? Wie haben sich ihre eigenen politischen Positionen seit der DDR-Zeit bis heute verändert – und warum? Das Seminar ist auch als Begegnung von „Ossis“ und „Wessis“ gedacht und wird dem Gespräch beider Seiten bewußt genügend Platz einräumen.
Besondere Schwerpunkte bzw. Querschnittsthemen der Diskussion sind: Inwiefern können wir bei der DDR von einem Unrechtsstaat und einer Diktatur sprechen? Wie wurde die Lebenssituation und die politischen Verhältnisse der DDR in der Kunst, insbesondere Literatur und Musik reflektiert? Welchen Stellenwert hatten besondere künstlerische Ausprägungen wie der Ostrock mit seinen Texten für junge Menschen in der DDR? Gab es vergleichbares im Westen? Welche Vorstellungen wurden von Menschen in der DDR diskutiert, wie gut und richtig zu leben sei angesichts von Mangel und politischer Unterdrückung?
Von diesen Themenschwerpunkten wird immer wieder der Bogen geschlagen zu den heute virulenten Fragen: Nach welchen Wertvorstellungen wollen wir in unserer Gesellschaft leben, welche nachhaltig vertretbaren Ziele verfolgen wir, wie können wir mit den gravierenden Veränderungen in der Gesellschaft - von Digitalisierung über veränderte Arbeitswelten bis zu den Herausforderungen durch ökologische Fragen, Migration und politische Radikalisierungen - umgehen.
Das Seminar bietet für unterschiedliche Lebenserfahrungen und Deutungen einen Raum der offenen Diskussion, ernsthafter Nachdenklichkeit und der Übung von Streitkultur.
In sokratisch orientierten Seminargesprächen, mit Impulsvorträgen und anhand ausgewählter Texte und Musikbeispielen werden die Themen anknüpfend an die Erfahrungen der Teilnehmenden erschlossen.
Eine Kooperation mit der Jugendbildungsstätte Hütten.

Ort: Jugendbilungsstätte Hütten
Anmeldungen und Themenmeldungen bzw. Themenwünsche bitte unter dieser Adresse ...

Die beantragte Förderung ist leider nicht bewilligt worden. Wir suchen nach Ersatzmöglichkeiten. Wir informieren alle Angemeldeten rechtzeitig.




20. November 2019 Fachgespräch: Ökumene 3 - Unmögliches Gespäch mit Ungläubigen?
Ein Philosophischer Praktiker und Pfarrerinnen und Pfarrer der EKM diskutieren die Möglichkeiten und Erfordernisse des Gesprächs der protestantischen Kirche mit nichtgläubigen Menschen.




28.-29. Oktober 2019 Wertedialogprojekt ‚Deine Werte-Meine Werte-Unsere Werte‘ zum Thema: „Wald und Klimawandel in der Dübener Heide: Eine Wanderung durch Erlebnis- und Konflikträume“
Wie wird sich zukünftig das Klima bei uns entwickeln? Was bedeutet das für Mensch und Natur vor Ort? Was bedeutet das für den Wald, was für die angrenzende Landwirtschaft? Welche historischen Hintergründe sind dabei bedeutsam (z.B. Braunkohletagebau)? Was heißt das für den Klimaschutz, die Klimaanpassung oder die nachhaltige Energienutzung in der Dübener Heide? Gibt es eine einheitliche Sicht, oder gibt es auch Konflikte?
Diesen Fragen will die hier geplante 20 km lange Wanderung am Beispiel des Naturparks Dübener Heide hinsichtlich ausgewählter Aspekte nachgehen und im Rahmen einer Wanderung und Gesprächen mit Betroffenen erlebbar machen.

Eine Kooperation mit dem Naturpark Dübener Heide und der Iranischen Gemeinde in Deutschland e.V. für Migrantenorganisationen, Geflüchtete und die Mehrheitsgesellschaft.




28. September 2019 Ethiklehrerweiterbildung: Glück und Lebenssinn: Kontingenzerfahrungen reflektieren.
Auf einer philosophischen Wanderung in der schönen Dübener Heide und in der anschließenden Gesprächsrunde diskutieren wir aus der langen Geschichte der Glücksphilosophien bleibend lehrreiche Texte von Seneca (Stoa) und Epikur zum glückseligen Leben - letzteren mit Blick auf seine Fortsetzung in J.St.Mills Utilitarismus. Besonders wird uns ein skeptischer Blick auf Glücks- und Sinnvorstellungen interessieren in Odo Marquards "Diätetik der Sinnerwartung" und in der "Philosophie des Glücks" des zu Unrecht wenig gelesenen skeptischen Humanisten Ludwig Marcuse.
Anmeldungen bitte an den Ethikfachberater Frank Dittrich unter dieser Adresse ...



13. bis 15. September 2019 Menschenbilder und ihre politischen Auswirkungen
Wir setzen unsere Reihe fort zu philosophisch-politischen Themen, die an der Zeit sind.
Ort: Bücherhäuschen am Bergwitzsee in Bergwitz
Anmeldungen und Themenmeldungen bzw. Themenwünsche bitte an Dorothea Höck unter dieser Adresse ...




19. bis 23. August 2019 Lebenskönnerschaft: Gutes Leben in einer schwierigen Zeit – Zum Umgang mit uns selbst, mit anderen und mit der Welt
Wir denken gemeinsam über Themen eines guten gelingenden Lebens unter aktuellen Bedingungen nach. Anregungen kommen von den alten Griechen und Römern bis zu modernen Diskussionen über Arbeit 4.0, den Umgang mit unserer Umwelt oder den sog. neuen Medien.
Eine Kooperation mit der Jugendbildungsstätte Hütten.




Archiv Seminare 2018







 


Philosophieren. Selbst denken. Miteinander reden. | philoPAGE.de des philoSOPHIA e.V. - philosophische und kulturelle Bildung seit 1991


„Eine große Philosophie ist nicht eine fehlerlose, sondern eine furchtlose.“Charles Péguy